RmcD Ihr Spezialist für Zeitarbeitssoftware

GPRS Zeiterfassung (gprsZE)

Das System gprsZE dient der elektronischen Erfassung der Kommen- und Gehen-Daten der Arbeitnehmer im Kundenbetrieb. Die Daten werden über das gsm-Netz an einen Webserver übertragen und stehen dort in Echtzeit zur Verfügung.


Die weitere Verarbeitung erfolgt

  1. über ein Kundeninterface (Bearbeiten und Freigeben der Buchungen),
  2. über ein Dienstleisterinterface (Auswerten der Daten in Listenform),
  3. über webOpti.PM® als Web-Anwendung für Personaldienstleister.

In der folgenden Beschreibung ist von Mitarbeitern die Rede. Gemeint sind stets Mitarbeiterinnen oder
Mitarbeiter.

Inhalt:
Dienstleisterinterface: Start
Dienstleisterinterface: Abteilungen bearbeiten
Dienstleisterinterface: Mitarbeiter anlegen
Dienstleisterinterface: Einsätze festlegen
Dienstleisterinterface: Transponder zuweisen
Dienstleisterinterface: Buchungen einsehen
Dienstleisterinterface: Buchungen exportieren

Kundeninterface: Start
Kundeninterface: Abteilungen bearbeiten
Kundeninterface: Buchungen einsehen und editieren
Kundeninterface: Buchungen freigeben
Kundeninterface: Listenexport

Das vorliegende Handbuch entspricht dem technischen Stand 01.10.2013.



1. Dienstleisterinterface

Das Dienstleisterinterface besteht aus den Bereichen

  • Mitarbeiterverwaltung ("Transponder"),
  • Arbeitszeitenverwaltung ("Arbeitszeiten") und
  • Abteilungsverwaltung ("Abteilungen").

Abteilungsverwaltung

In der Abteilungsverwaltung werden die Daten von maximal zehn Abteilungen pro Kunde gespeichert. Jede Abteilung hat

  • einen Namen und
  • ein Schichtmodell.

Abteilungen gehören immer zu genau einem Kunden.
Abteilungen können sowohl vom Dienstleister-, als auch vom Kundeninterface aus bearbeitet werden.

Aufruf der Abteilungsverwaltung

Starten Sie Ihren Internetbrowser und rufen Sie die Adresse http://www.gprsze.de/ auf.
Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

[Login Maske]

Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung

Anlegen einer neuen Abteilung

Es stehen maximal zehn Abteilungen (0 – 9) pro Kunde zur Auswahl.
Mehr als zehn Abteilungen können nicht angelegt werden.

Bearbeiten einer Abteilung

Wählen Sie den Kunden über das Auswahlfeld Kunde aus.
Wählen Sie die Abteilung, die Sie bearbeiten wollen, über das Auswahlfeld Abteilung aus.

[Abteilungen]

Erfassen Sie nun die Schichtdaten:

Für jedes Schichtmodell stehen drei Schichten zur Verfügung. Jede Schicht besteht aus den
Daten

  • Sollzeit Kommen Von,
  • Sollzeit Pause 1 Pause 1 Von, Pause 1 Bis,
  • Sollzeit Pause 2 Pause 2 Von, Pause 2 Bis,
  • Soll-Arbeitszeit AZ

für jeden der sieben Wochentage, sowie den Karenzwerten

  • Kommen -, Kommen +,
  • Gehen -, Gehen +

und den Optionen

  • Rasterung,
  • Korrekturmodus,
  • auf Start / Ende anpassen,
  • generiere Pausen.

Schichten aktiviert

Wenn der Modus "Schichten aktiviert" ausgeschaltet ist, finden keinerlei Berechnungen von
Effektivzeiten statt. Die Schichten bleiben unberücksichtigt.

Karenzzeiten

Die Karenzzeiten werden in Minuten angegeben und legen die Zeitfenster um die Kommen- und
Gehen-Sollzeiten fest, innerhalb derer eine Buchung als OK-Buchung erkannt wird.
Beispiel:
Kommen-Sollzeit = 6:00 Uhr.
Karenzzeit Kommen - = 15 Minuten
Karenzzeit Kommen + = 5 Minuten
Diese Eingabe bedeutet, dass Buchungen zwischen 5:45 Uhr und 6:05 Uhr als Kommen-
Buchungen für die entsprechende Schicht gedeutet werden und keine Fehlbuchungen sind.

Rasterung

Wenn eine Rasterung angegeben wird (Eingabe in Minuten) und der Korrekturmodus
eingeschaltet ist, dann werden alle Buchungen, die innerhalb der Karenzzeiten erfolgen, um
das Rastermass gerundet. Die Rundung erfolgt immer nach folgender Regel: Kommen-
Buchungen werden aufgerundet, Gehen-Buchungen werden abgerundet.

Korrekturmodus

Siehe Rasterung.

Auf Start / Ende anpassen

Bei eingeschaltetem Modus "Auf Start / Ende anpassen" werden alle tatsächlichen Buchungen
mit den Schichten 1 bis 3 verglichen. Wenn die Buchungszeit in eine der Kommen- oder Gehen-
Sollzeiten (unter Berücksichtigung ders Karenzzeit-Fenster) fällt, dann wird aus der
tatsächlichen Buchungszeit eine effektive Buchungszeit ermittelt und alle weiteren
Berechnungen basieren auf der effektiven Buchungszeit.
Beispiel:
Kommen-Sollzeit = 6:00 Uhr.
Karenzzeit Kommen - = 15 Minuten
Karenzzeit Kommen + = 5 Minuten
Tatsächliche Buchungszeit = 5:51 Uhr. Bei eingeschaltetem Modus "Auf Start / Ende anpassen"
wird die effektive Kommen-Zeit auf 6:00 Uhr gelegt.
Auch bei aktiviertem Modus "Auf Start / Ende anpassen" bleiben die tatsächlichen
Buchungszeiten gespeichert und können eingesehen werden. Diese Zeiten sind nicht editierbar.
Die Arbeitszeitberechnungen basieren aber ausschliesslich auf den effektiven Kommen- und Gehen-Zeiten.

Generiere Pausen

Wenn der Modus "Generiere Pausen" eingeschaltet ist, dann werden die in den Schichten
definierten Pausen automatisch als effektive Buchungen generiert, ohne dass eine tatsächliche
Buchung stattzufinden hat. Dieser Modus ist dann anzuwenden, wenn die Mitarbeiter Pausen
machen, während dieser aber nicht ausstempeln.

 



Mitarbeiterverwaltung

Inhalt der Mitarbeiterverwaltung ist es:

  • Mitarbeiter anzulegen,
  • Einsätze zu definieren,
  • Transpondernummern zuzuweisen.

Aufruf der Mitarbeiterverwaltung

Starten Sie Ihren Internetbrowser und rufen Sie die Adresse http://www.gprsze.de/ auf.
Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

[Login Maske]

Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung

Anlegen eines neuen Mitarbeiters

Klicken Sie auf den Karteireiter Transponder.

Die Felder MaID und PDLID geben die internen Bezeichner Ihrer Daten an und können nicht
verändert werden.

Vergewissern Sie sich zunächst, ob der Mitarbeiter bereits angelegt ist. Geben Sie dazu

  • die Anfangsbuchstaben des Nachnamens oder
  • die Personalnummer

in das Feld Suche ein.

[Suche]

Wenn der Mitarbeiter in der Auswahlliste erscheint, dann können Sie ihn durch Anklicken in die
Bearbeitungsmaske laden. Anderenfalls ist der Mitarbeiter noch nicht vorhanden und kann
angelegt werden.

Klicken Sie auf Neu und beantworten Sie die Frage "Neu anlegen…?" mit ja.


Geben Sie nun folgende Daten ein:

  • die Personalnummer in das Feld Mitarbeiter Nr
  • den Nachnamen in das Feld Name
  • den Vornamen in das Feld Vorname

Das Feld Sonstiges können Sie für eine beliebige Bemerkung benutzen. Die Bemerkung ist für
den Kunden nicht sichtbar.

Nach Eingabe der Daten klicken Sie bitte auf Speichern.

[Anlage Kunde]

Allgemeine Hinweise:

  • Legen Sie jeden Mitarbeiter nur einmal an.
  • Als Personalnummer benutzen Sie bitte die Personalnummer des Mitarbeiters in Ihrem

internen EDV-System. Die Personalnummer dient nur der eindeutigen Wiedererkennung des
Mitarbeiters.

Mitarbeiterdaten bearbeiten

Geben Sie

  • die Anfangsbuchstaben des Nachnamens oder
  • die Personalnummer

in das Feld Suche ein.
Der Mitarbeiter erscheint in der Auswahlliste und kann durch Anklicken in die
Bearbeitungsmaske geladen werden.

Die Daten des Mitarbeiters können jetzt bearbeitet werden. Änderungen werden durch Klicken
auf Speichern bestätigt.


Aufruf eines bereits angelegten Mitarbeiters und Definieren des Einsatzes

Der Einsatz definiert, bei welchem Kunden der Mitarbeiter von wann bis wann eingesetzt ist.
Diese Eingabe ist notwendig, um die Mitarbeiter-Auswahl des Kunden auf diejenigen zu
beschränken, die im gewählten Auswertemonat überhaupt eingesetzt waren. Da historische
Buchungsdaten nicht gelöscht werden, würde ohne die Definition der Einsätze die
Mitarbeiterliste immer größer werden.

Rufen Sie den Mitarbeiter auf, wie unter Mitarbeiterdaten bearbeiten beschrieben.

Sie können dem Mitarbeiter jetzt einen Einsatz zuweisen.

[Beschäftigt]

Klicken Sie auf Beschäftigt: + hinzufügen.

Eine neue, leere Beschäftigung wird angelegt.
Klicken Sie auf das Bearbeiten-Symbol [IconBearbeiten].
Geben Sie ein:

  • den Beginn des Einsatzes (Mussfeld) in das Feld von im Format TT.MM.JJJJ
  • das Ende des Einsatzes in das Feld bis im Format TT.MM.JJJJ

Wenn der Einsatz unbefristet ist, dann lassen Sie dieses Feld leer.

[Einsatz]

Wählen Sie den Kunden und die Abteilung über die Auswahlliste aus.
Die Abteilung muss zuvor angelegt werden, falls sie nicht in der Auswahlliste enthalten ist.
In das Bemerkungsfeld können Sie eine beliebige, für Sie bstimmte Bemerkung zu diesem
Einsatz eingeben.

Klicken Sie dann auf Speichern.

Sie können Einsatzdaten durch Klicken auf [IconBearbeiten] bearbeiten und Einsätze durch Klicken auf [IconLöschen]
löschen.


Aufruf eines bereits angelegten Mitarbeiters und Zuweisen der Transpondernummer

Jeder Mitarbeiter kann einen oder mehrere Transponder besitzen.

Rufen Sie den Mitarbeiter auf, wie unter Mitarbeiterdaten bearbeiten beschrieben.

Sie können dem Mitarbeiter jetzt eine Transpondernummer zuweisen.
Klicken Sie auf Transponder: + hinzufügen.

Es erscheint in der Transponderliste des Mitarbeiters eine Zeile mit der Transpondernummer
"(Neu)":

[Transponder Neu]

Klicken Sie nun auf das Bearbeiten-Symbol[IconBearbeiten] am rechten Rand der Zeile.
Es öffnet sich die Maske zum Anlegen der Transponderdaten:

[Anlegen Transponder]

Geben Sie nun folgende Daten ein:

  • die Transpondernummer in das Feld Transponder-Nr (ohne führende Nullen)
  • das Datum der ersten Gültigkeit in das Feld gilt von
  • das Datum der letzten Gültigkeit in das Feld gilt bis
  • eine Bemerkung in das Feld Bemerkung.

Klicken Sie dann auf Speichern.

Anschließend muss der Transponder in der Liste erscheinen:

[Erscheinung Transponder]

Allgemeine Hinweise:

  • Buchungen mit dem Transponder werden nur im Zeitraum der Gültigkeit angenommen.
  • Lassen Sie das Feld gilt bis leer, wenn der Transponder bis auf weiteres gelten soll.
  • Das Feld Bemerkung können Sie beliebig benutzen, z.B. zum Eintragen des Ausgabedatums.

Sie können die Zuweisung eines Transponders zu dem Mitarbeiter löschen, indem Sie auf das
Entfernen-Symbol [IconLöschen] klicken.

Einsicht in Buchungen

Sie können die Buchungen Ihrer Mitarbeiter einsehen.

Klicken Sie auf den Karteireiter Arbeitszeiten.
Wählen Sie ein Jahr und einen Monat aus.

[Arbeitszeiten]

Wählen Sie einen Mitarbeiter aus indem Sie

  • die Anfangsbuchstaben des Nachnamens oder
  • die Personalnummer

in das Feld Suche eingeben.
Der Mitarbeiter erscheint in der Auswahlliste und kann durch Anklicken in die
Bearbeitungsmaske geladen werden.

Es erscheinen die Buchungen des eingestellten Monats.
Zunächst werden nur die vom Kunden freigegebenen Buchungen angezeigt. Wenn die
Übersicht leer ist, dann wurden noch keine Buchungen für diesen Mitarbeiter im gewählten
Monat freigegeben.

Sie können sich auch die noch nicht freigegebenen Buchungen anzeigen lassen. Setzen Sie
dazu das Häkchen inkl. nicht freigegebene und klicken Sie auf Laden.

Wenn auch jetzt keine Buchungen angezeigt werden, dann haben noch keine Buchungen
stattgefunden.

[Arbeitszeiten Lang]

In der Buchungsübersicht erscheinen die vom Mitarbeiter ausgeführten Buchungen.
Jede Buchung kann einen der folgenden Vorgangstypen haben:

Nicht eingeordnet
?
Kommen
Gehen

Die Farbe der Buchungen zeigt an, welchen Zustand die Buchung hat:

Nicht freigegeben
XX:XX (schwarz)
Freigegeben
XX:XX (grau)
Manuell eingegeben
XX:XX (blau)
Ungültig
XX:XX (rot)

Die Zustände der Buchungen (Datum, Uhrzeit und Abteilung) können nur im Kundeninterface
geändert werden. Zusammengehörende Buchungspaare Kommen-Gehen werden einheitlich in Grün-
Schattierungen eingefärbt.


Export der Listen

Die freigegebenen Mitarbeiterbuchungen werden in die Stundenerfassung von webOpti.PM®
übernommen und dort in Richtung Lohn und Faktura weiterverarbeitet.

Freigegebene Buchungen können aus dem System auch in verschiedene Formate exportiert
werden. Somit ist es möglich, die Buchungen in ein externes Leistungserfassungssystem zu
übernehmen.

Klicken Sie auf Listen, dann auf das von Ihnen gewünschte Exportformat.

[Listen]

Folgende Formate werden unterstützt:

  • Microsoft Excel

Sie können wahlweise die freigegebenen Daten oder die nicht freigegebenen Daten in
Listenform exportieren.

2. Kundeninterface

Abteilungen bearbeiten

Das Einsehen und Bearbeiten von Abteilungen erfolgt in gleicher Weise wie im Dienstleisterinterface.

Buchungen einsehen und bearbeiten

Anmelden am System

Starten Sie Ihren Internetbrowser und rufen Sie die Adresse http://www.gprsze.de/ auf.
Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

[Anmeldemaske]

Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung.

Aufrufen der Buchungsübersicht und Editieren der Buchungen

Wählen Sie ein Jahr und einen Monat aus.

[Auswahl Jahr / Monat]

Geben Sie

  • die Anfangsbuchstaben des Nachnamens oder
  • die Personalnummer

in das Feld Suche ein.

Der Mitarbeiter erscheint in der Auswahlliste. Durch Anklicken werden die Buchungen in die
Bearbeitungsmaske geladen.

In der Buchungsübersicht erscheinen die vom Mitarbeiter ausgeführten Buchungen des Monats.
Zu jeder Buchung wird die Abteilung angezeigt, für die die Buchung ausgeführt wurde (kleine
Ziffer 0 – 9).

Jede Buchung kann einen der folgenden Vorgangstypen haben:

Nicht eingeordnet
?
Kommen
Gehen

Die Farbe der Buchungen zeigt an, welchen Zustand die Buchung hat:

Nicht freigegeben
XX:XX (schwarz)
Freigegeben
XX:XX (grau)
Manuell eingegeben
XX:XX (blau)
Ungültig
XX:XX (rot)


[Buchungen Übersicht]

Die Buchungen können nun editiert werden. Indem Sie auf eine Buchung klicken, öffnet sich die
Bearbeitungsmaske zu diesem Vorgang:

[Buchungen Editieren]

Sie können für diesen Vorgang Datum, Uhrzeit, Vorgangstyp und Abteilung ändern. Auf diese
Art und Weise können auch Buchungen als „ungültig“ markiert werden. Diese Buchungen
werden nicht verarbeitet. Das Löschen von Buchungen ist generell nicht möglich.

Bereits freigegebene Buchungen können nicht mehr editiert werden. Diese Buchungen stehen
den Dienstleistern zum Export zur Verfügung.

Sie können auch neue Buchungen hinzufügen, wenn Buchungen vom Mitarbeiter selbst nicht
ausgeführt worden sind. Klicken Sie dazu auf Neu, geben Sie die Buchungsdaten ein und
bestätigen Sie mit Speichern.

[Buchung Hinzufuegen]

Freigeben der Buchungen

Wählen Sie die freizugebende Woche im Feld KW aus.
die Woche ist dadurch freigegeben.

Listenexport

Klicken Sie auf Listen.

[Buchung Hinzufuegen]

Wählen Sie das gewünschte Format.

Folgende Formate werden unterstützt:

  • Microsoft Excel
  • Openoffice ab version 4.x

 

Powered By Website Baker